• si:
  • hr:
  • it:
  • de:
  • fr:
  • cs:
  • pl:
  • Bootsverleih Insel Vis
Insel Vis
Stadt Vis
Komiza
Rukavac
Milna
Insel Vis Info
Klima
Flora und Fauna
Vis Insel Karte
Natursehenswürdigkeiten
Insel Vis Bilder
Vis Strande
Wettervorhersage
Bootsverleih
  • Kroatien Segeln
  • Kroatien Segeln
  • Kroatien Segeln
mt_ignore: Croatia
Insel Vis, Kroatien

Insel Vis, Kroatien

Komiza, Vis Insel
Komiza Bucht
Von allen kroatischen Inseln ist die Insel Vis am meisten von der Küste entfernt.Ihre Oberfläche zählt 90,3 km2. Sie wird durch den Hvarski Kanal von der Insel Hvar und durch den Biševski Kanal von der Insel Biševo getrennt. Von der italienischen Küste ist sie cca. 60 Meilen entfernt.

Auf der Insel erstrecken sich drei Bergketten, unter denen Karstfelder liegen. Die höchsten Hügel sind Hum (585 m), Sveti Duh (563 m) und Mali Hum (514 m). Die Einwohner befassen sich mit Landwirtschaft, Fischfang und Tourismus.

Das Küstengebiet ist steil und reich an Buchten. Im Westen der Insel befindet sich breite Bucht mit dem Ort Komiza, und im Norden der Hafen der Stadt Vis .

Insel Vis, Kroatien
Insel Vis
Die ersten Bewohner lebten in Vis schon im III. Jahrtausend vor Christi . Sie hatten ursprüngliche mittelmeerländische Herkunft. Im II. Jahrtausend vor Christi wurden diese von Ilyren gedrängt, welche im VI. und V. Jh. vor Christi in diesem Gebiet ihren Staat gegründet hatten. Der Tyrann von Sirracusa, Dimitrius der Ältere, gründete um das Jahr 397 vor Christi auf der Insel Vis seine Kolonie Issa, deren Bewohner ihren Einfluß auf die mitteldalmatinische Insel ausgebreitet hatten. Die Vormacht über Issa des ilyrischen Königs Agron I. und der Königin Teuta wurde im Jahr 219 vor Christi gefährdet als sie von Römern besetzt wurde. Seitdem wurde von  Issa römische Herrschaft anerkannt.

Nach dem Untergang des Westlichen Römischen Kaiserreiches (in 476) musste die  Insel Vis eine Zeit die Vormacht der Gothen und danach des Bizanthus annerkennen. Die kroatische Bediedlung der Insel Vis begann im VII. Jh. Im Jahr 997 wurde Vis von Venedig erobert und zerstört. Seit dem Jahr 1420 stand Vis unter der Regierung von Venedig. Durch den in Campoformi im Jahr 1797 gestifteten Frieden wurde sie von Venedig dem Kaisertum Österreich überlassen, und nach dem in Požun im Jahr 1805 gestifteten Frieden kommt sie unter die Regierung der Französen, von denen die Insel befestigt wurde. Im März 1811 erlitt die französisch-italienische Flotte durch die Englische Flotte eine schwere Niederlage und die Insel kam unter die englische Besatzung.

Strand in der Nähe von Komiza, Vis
Strand in der Nähe von Komiza
Boot Falkusa
Traditionellen boot Falkusa
Gemäß den Bestimmungen des Wienerkongreßes    wurde sie 1814 wieder an Österreich zurückgegeben. Das dauerte bis zum Jahr  1918 , als die Insel durch Italiener besessen wurde. Mit dem Abkommen in Rapallo wurde sie 1921 dem Königreich der Slowenen, Kroaten und Serben zugeteilt. Im April 1941 wurde sie wieder von Italienern besessen, unter dessen Regierung sie bis zu der italienischen Kapitulation im Jahr 1943 blieb, danach wurde sie zur Kriegsbasis für die jugoslawische Partisanenarmee am Meer.

Vis, Stiniva Strand
Stiniva Strand
Vis
Vis

 

 

 

 

 

 

 

Im sozialistischen Jugoslawien war die Insel Vis dank ihrer strategischen Lage für alle Besucher geschlossen (dieses Verbot wurde erst im Jahr 1989 aufgehoben), und die ganze Insel wurde zu einer großen militärischen Festung umgebaut. Dank dieser Isolierung, soviel sie auch für die Inselbewohner zu der Zeit schwer war, wird die Insel seit der Unabhängigkeit unter die beliebtesten Zielorte im ganzen Mediterran gezählt. Wunderschöne unberührte Natur, Ökolandwirtschaft und die bewahrte traditionelle Architektur stehen als einzigartige Pluspunkte dieser besonderen Insel.

Stadt Vis
Kloster, Stadt Vis
Vis war seit immer eine Insel der Fischer und Weingärtner. Der Ort Komiza auf der Insel Vis wird für eine Fischfangsquelle an der Adria gehalten, und in den vorigen Jahrhunderten waren die Fischer von Komiža in allen Mittelmeerhäfen als richtige Kenner ihres Berufs bekannt. Das Fischfangsmuseum in Komiža  spricht heute über die berühmte Geschichte des Fischfangs in Vis Nach den alten Quellen wurde die erste Weinrebe in Dalmatien von den alten Griechen angepflanzt , und es sollte gerade auf dem Feld Viško polje erfolgen. Es steht vom altgriechischen Schriftsteller Agatarhid geschrieben, dass der Wein von Vis im Vergleich zu allen anderen besser sei. Der bekannteste authentische Weißwein ist jedenfalls die bekannte Sorte Viška Vugava, die man in zahlreichen Restaurants und Weinkellern auf der Insel kosten kann.

Wenn wir ausser dem einzigartigen geschichtlichen Kultur- und Naturerbe das wunderschöne, kristallblaue Meer, wunderschöne versteckte Strände , Buchten und Inselchen, sowie freundliche Gastgeber und die komfortable Unterkunft in Privathäusern und Appartements zur Errinnerung herbeirufen, wird uns klar, warum gerade die Insel Vis zum beliebten touristischen Zielort für diejenigen Besucher zählt, die einmalige und meistens verschwundene authentische mediterrane Stimmung und Lebensart erleben möchten. Wir laden auch Sie ein, die Insel Vis zu besuchen; wir sind dessen sicher, dieser Besuch werden Ihnen für immer in Erinnerung bleiben !